Teneriffa genießen

Home
Wetter
Wandern
GPS-Navigation
Fotografieren
Rezepte
Monarch
Interessantes
Familie privat
Arduino
Vulkanausbruch

Nach oben
November 2005
Alfred 2005
Ida 60
Ida 62
Ida 63
Dietmar 65
Hochzeit Lars
Hochzeit Michael
Weihnachten 2007
Alisa 2009
Alisa 2011
Michael 2011
September 2009
Konfirmation
Diverses
Barcelona
Kalabrien
Nilkreuzfahrt
Valencia
Extremadura
Sizilien
Finya Geburt
Mai 2012
Alisa 2012
Costa Serena
Ida 67
V912
Karibik

Nach oben

 

Kurz-Städtereise nach Valencia, Februar 2010

26.2.2010

Flug TFN - Madrid - Valencia

Hotel Valencia Center,
direkt neben der "CIUDAD DE LAS ARTES Y LAS CIENCIAS" (Stadt der Künste und der Wissenschaften).  CIUDAD DE LAS ARTES Y LAS CIENCIAS, ein eindrucksvoller Gebäudekomplex, der komplett vom spanischen Star-Archtitekten Santiago Calatrava gestaltet wurde (errichtet zwischen 1991 und 2006).

27.2.2010

Besuch der Ciudad de las Artes y las Ciencias:

 

1. Oceanográfico


(beherbergt mehr unterschiedliche Sorten Lebewesen als jegliches andere Aquarium in der Welt, mehr als 45.000 Exemplare, mehr als 500 verschiedene Sorten, einer der Tunnel ist mit 70 m Länge der längste seiner Art in Europa, das Rote Meer Aquarium besteht aus 33 cm dickem Acrylglas), bestehend aus:

  • Seelöwen-Inseln
  • Tropisches Meer - Korallen
  • Mittelmeer
  • Feuchtgebiete -  Vogelvoliere
  • Gemäßigte Meere - Robben - Pinguine
  • Ozeane - Haifische
  • Arktik - Weißwale und Walrosse
  • Antarktik - Pinguine
  • Delphinarium

2. Museo de las Ciencias Principe Felipe


(ist ein interaktiver Raum, in dem sich die Wissenschaft dem Publikum auf offene Weise nähert und einlädt, mitzumachen. Sehr auf Kinder spezialisiert.) bestehend aus:

  • Weltraumabenteuer
  • CVIDA, unsere Bemühungen zur Lebensqualität
  • Drogen aus wissenschaftlicher Sicht
  • Chromosomenwald
  • Exploratorium (experimentieren mit physikalischen Prinzipien, Elektromagnetismus, Farbexperimenten, Mechanik und Elektrizität)
  • Das Erbe der Wissenschaft

3. Hemisfèric


(Kino im Großformat, digitale Projektionen) Das Hemisfèric stellt ein menschliches Auge dar, das Auge der Weisheit. In seinem Inneren befindet sich eine große Kugel, die den Zuschauerraum beherbergt. Den größten in ganz Spanien, ausgestattet für die IMAX Dome Projektionssysteme)

Wir haben "Wild Ocean" gesehen, Tauchen bis zum Meeresgrund und den Kampf ums Überleben beobachtet.

4. PALAO DE LES ARTS REINE SOFIA (Kunst (Musik) Palast)


Das Dach wölbt sich in Form eines gefalteten Kugelsegmentes nach außen. Die Außenwände beschreiben ebenfalls kurvenförmige Linien. An der höchsten Stelle erreicht das Bauwerk 75 Meter verteilt auf bis zu 14 Stockwerke; unter dem Erdgeschoß befinden sich drei weitere Etagen. Das Opernhaus ist 230 Meter lang und hat eine Fläche von insgesamt 40.000 m². Damit ist es das größte Opernhaus Europas.

Das Palau de les Arts Reina Sofía verfügt über insgesamt vier Auditorien:
Der Hauptsaal The Sala Principal bietet Platz für rund 1700 Menschen
Das Auditorio befindet sich über dem Hauptsaal und hat 1500 Plätze
Die Aula Magistral wird vornehmlich für Aufführungen von Kammermusik für 400 Zuschauer benutzt.
Das unterirdisch gelegene Martí i Soler Theatre ist ein Theater für 400 Besucher.
 

5. ÁGORA (noch im Bau)


Der Gesamtkomplex des Ágora besteht aus einem helmartig aussehenden Stahlrippen-Gebäude mit aufklappbarem Dach. Er soll einen öffentlichen Versammlungsraum darstellen, sowie einen zentralen Veranstaltungspunkt, in der komplett neu angelegten „Stadt der Künste und Wissenschaften“.

 

Nun "einige" Bilder vom 27.02.2010 mit Ausklang im 3 Gabel-Marcelina:

28.2.2010

Stadtrundfahrt mit den Touristikbussen Valencia Bus Turistic, Route A (Historica) und B (Maritima) und "CIUDAD DE LAS ARTES Y LAS CIENCIAS" noch einmal am Abend:

 

1.3.2010

Fahrt mit dem Bus in die Altstadt, Markt, Feuerwerk, (1 Woche Feuerwerk vor den Fallas, auf dem Placa del Ajuntamiento), degustar de chocolate, Ausklang mit Paella im "Acahar":

 

2.3.2020

Flug Valencia - Madrid - TFN