Teneriffa genießen

Home
Wetter
Wandern
GPS-Navigation
Fotografieren
Rezepte
Monarch
Interessantes
Familie privat
Freunde
So wohnen wir
Kontakt
Arduino
Vulkanausbruch

Nach oben
November 2005
Alfred 2005
Ida 60
Ida 62
Ida 63
Dietmar 65
Hochzeit Lars
Hochzeit Michael
Weihnachten 2007
Alisa 2009
Alisa 2011
Michael 2011
September 2009
Konfirmation
Diverses
Barcelona
Kalabrien
Nilkreuzfahrt
Valencia
Extremadura
Sizilien
Taufe Elias
Madrid
Finya Geburt
Taufe Finya
Ida 65
Mai 2012
Alisa 2012
Weihnachten 2012
Thekla
Masi
Costa Serena
Paula und Edy
Ida 67
V912
Karibik

Nach oben

 

wir genießen mit Alex und Peter einen schönen Abend

bei einem Glas MASI Amarone Costasera 2007 Classico

MASI Amarone Costasera 2007 Classico

Melone aus dem eigenen Garten

Pulpo a feira

Tintenfidch galizisch

Maulbeer-Sorbet

Laut Internet:

Der Masi Amarone Costasera Classico ist ein einmaliger Wein, was seinen Ursprung, seine antiken Traubensorten und seine Herstellungsmethoden betrifft. Der Masi Amarone Costasera Classico wird diesem Status gerecht und besticht durch frische, fruchtige Aromen mit einem Hauch von Schokolade. Konzentrierte Frucht am Gaumen, samtige Tannine und eine gute Struktur runden das Geschmackserlebnis beim Masi Amarone Costasera Classico sensationell ab.

Gereiftes Kirschrot. In der Nase duftend nach reifen Pflaumen, süsse Gewürz- und Passitotöne im Bouquet; voll und geschmeidig am Gaumen, herrlich süss-reif mit Aromen von Unterholz. Viel Wärme und langer Nachklang im Abgang.

Für den Amarone werden die besten Valpolicella-Trauben - die Reben sind ca. 30-jährig - Anfang Oktober behutsam gelesen, nochmals Stück für Stück kontrolliert und eventuell unreife, trockene oder verletzte Beeren entfernt. Danach bleiben die Trauben während etwa drei Monaten in gut belüfteten Räumen auf besonderen Lattengestellen, um anzutrocknen. Sie verlieren 25-40 % ihres ursprünglichen Gewichts; gleichzeitig werden Zucker, Aroma und Extrakt konzentriert, und die Edelfäule hinterlässt ihre Spuren an den Trauben. Etwa Mitte Januar wird die rund 45 Tage dauernde Gärung in temperaturkontrollierten Stahltanks eingeleitet. Danach kommt der Wein zum mehrjährigen Ausbau in Holzfässer.

Dunkles Rubinrot, undurchsichtig und fast schwarz. Wirkt in der Nase sehr konzentriert und fruchtig, Pflaumenkompott, Würze, Holz und Brotrinde. Im Gaumen mit süßlichem Auftakt, Kompott, Amarenakirschen, Dörrfrüchte. Sehr dicht mit präsenten und feinen Tanninen. Ist trotz seiner Jugendlichkeit schon sehr zugänglich und besticht mit elegantem und langem Abgang.