Teneriffa genießen

Home
Wetter
Wandern
GPS-Navigation
Fotografieren
Rezepte
Monarch
Interessantes
Familie privat
Arduino
Vulkanausbruch

Nach oben
Afur
Pico del Ingles
Chinobre
Don Benito
Kanal El Batan
Maerchenwald
Pedro Alvarez
Garachico
San Pedro
San Pedro 2
La Corujera
La Corujera 2
Las Calderetas
Las Lagunetas
La Vica
Werner Schütz
Caldera
Pico de las Flores
Arafo
Baumwanderung
La Esquina
La Esquina 2
Masca
Abache
Arenas Negras
Kleiner Gala
Pico del Teide
Montana Negras
Teno Alto
Güimar
Matanza Meer
Guergues
Amarnia
Bilma
Tomillos
Las Raices
Heinz
Kork Eiche
Mohn 2015
Boca Tauce

Nach oben

Chinobre 30. September  2003 Rundwanderung

Bilder unten
vom 30. September 2003 und vom 23. Juli 2009

Wegstrecke:

6,7 km

Wanderzeit:

10:51 - 13:39 => 2:48

Schwierigkeitsgrad:

2 (1 leicht, 5 schwer)

Start: 10:22

28 R 384 583 E - 3 159 378 N

Rast (UTM *)): - um 12:15 bis 12:48 Uhr, Höhe: 768 m 28 R 385 532 E - 3 160 873 N
UTM- Wandertrack für OziExplorer
Aussichtspunkt (UTM): 28 R 385 021 E - 3 159 658 N
Höhenprofil:

Maximalhöhe: 758 m
Minimalhöhe: 910 m

Anfahrt:
ab Mercadillo, La Matanza mit dem Auto

Auf der digitalen KOMPASS-Karte dargestellt (siehe http://kompass.at/)

Rundwanderung
Ganz wichtig ist der kurze Abstecher zu diesem Aussichtspunkt: 28 R 385 021 E - 3159 658 N

Eine atemberaubende Wanderung mit Sicht vom Anaga Gebirge (im Nord-Ost Zipfel von Teneriffa) über die imposante, bizarre Nordküste bis zum Teide. Wir nennen die Wanderung auch Märchenwald- Wanderung, da sie durch schöne, stark mit Moos bewachsene Bäume führt.

Auf der digitalen KOMPASS-Karte dargestellt (siehe http://kompass.at/)
 

Anschließendes Essen im Casa Domingo (Bailadero)  

Bilder vom 30. September 2003:

Bilder vom 23. Juli 2003:

Wir haben der Wanderung einen neuen Namen gegeben, nicht mehr Nebelwanderung, sondern Nebel/Schlammwanderung.

Trotzdem war es wunderschön und ein einmaliges Erlebnis.

Anschließendes Essen im Casa Domingo am 23.7.2009:

Nicht mehr empfehlenswert.

Auch nach Vorbestellung waren die Tische bei der Ankunft nach der Wanderung nicht mehr gedeckt (wie früher üblich) und der Service hat erheblich nachgelassen.
Das Essen hat auch nicht mehr die Qualität wie früher, aber der Preis hat deutlich angezogen.

bearbeitet: 23.07.09