Das Leben genießen

Home
Wandern
Rezepte
Monarch
Interessantes
Arduino
Wehr

Nach oben
Calamares
Fischfilet mit Oliven
Schweinefilet
Pulpo
Fischfilet an Lauch
Bonito
Ochsenschwanz
Reis
Hackbraten
Truthahn ;-))
Zitronenthymian
Auberginen
Bananen mit Zimt
Bananen Orangen
Schokoladenpudding
Erdbeer-Fool
Drinks
3 Minuten Brot
Laugenbrezel
Chili Sosse
Filettopf
Pollo en bolsa
Hähnchenschenkel
Senf
Thunfisch
Eier im Glas
Spaghetti

Nach oben

Bonito in Kräuter-Parmesankruste  

Familie: Stachelflosser

Ein Verwandter des Thunfischs, der nur etwa 1 m lang und 10 kg schwer wird. Er lebt in fast allen Meeren, vor allem im Mittelmeer und im Atlantik.

Der "Echte Bonito" gehört zu der Familie der Thunfische. Der Echte Bonito ist ein kleiner bis etwa 80 cm langer Thunfisch mit einem spindelförmigen Körper und einem hohen Rücken. Er besitzt zwei dicht beieinander stehende Rückenflossen. Auf der Rückenseite zwischen Schwanzflosse und hinterer Rückenflosse sowie auf der Bauchseite zwischen Schwanzflosse und Afterflosse hat er 8 bis 10 kleine zackig abstehende Flossen. Der Echte Bonito ist fast schuppenlos. Seine wenigen Schuppen bilden das so genannte Korselett und bedecken den Körper nur an Brust und Rücken sowie entlang der Seitenlinie bis auf Höhe der ersten Rückenflosse. Er hat einen blauschwarzen Rücken der zu den Flanken hin rasch eine hell-silbrig-blaue Färbung annimmt. Auf der silbrigen Bauchseite trägt er 4 bis 7 dunkle Längsstreifen, ein deutliches Erkennungszeichen des Echten Bonitos. Wie alle Thunfische ist auch der Echte Bonito ein Salzwasserfisch. Er kommt bei uns im Atlantik und im Pazifik vor.

 

Für 2-3 Personen

Bonito auf dem Tomaten- Sahne- Parmesanbett

Bonito vor dem Einschieben in den Herd

Bonito vor dem Servieren

Mit gebratenem Reis serviert

400 g Bonitofilet
1   Zitrone; Saft und abgeriebene Schale
250 g Tomaten in Scheiben geschnitten
1 Bund Petersilie
    Estragon einige Zweige
    Thymian einige Zweige
½   Zwiebel in Ringe geschnitten
2   Knoblauchzehen
2 El Butter
25 g Semmelbrösel
40 g frischer Parmesan gerieben
    Pfeffer
125 ml Sahne

Das Fischfilet waschen, trockentupfen, mit dem Zitronensaft beträufeln und salzen. Tomaten in Scheiben schneiden. Die Kräuter grob, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Butter, gehackte Zutaten, Semmelbrösel, abgeriebene Zitronenschale und die Hälfte des geriebenen Parmesankäses verkneten. Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomatenscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten. Sahne und restlichen Parmesan verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Tomaten gießen. Bonitofilet in die Mitte der Form legen. Kräutermasse darauf verteilen und etwas andrücken.

Eventuell 3 - 4 Zitronenringe auf die Tomaten legen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 200 Grad backen.

Mit Thymian, Petersilie und einer Zitronenscheibe garnieren.

Dazu schmeckt gebratener indischer Reis (siehe Rezept) und bunter frischer Salat mit Kräuter-Dressing.

 

bearbeitet: 08.07.09