Das Leben genießen

Home
Wandern
Rezepte
Monarch
Interessantes
Arduino
Wehr

Nach oben
Afur
Pico del Ingles
Chinobre
Don Benito
Kanal El Batan
Maerchenwald
Pedro Alvarez
Garachico
San Pedro
San Pedro 2
La Corujera
La Corujera 2
Las Calderetas
Las Lagunetas
La Vica
Werner Schütz
Caldera
Pico de las Flores
Arafo
Baumwanderung
La Esquina
La Esquina 2
Masca
Abache
Arenas Negras
Kleiner Gala
Pico del Teide
Montana Negras
Teno Alto
Güimar
Matanza Meer
Guergues
Amarnia
Bilma
Tomillos
Las Raices
Heinz
Kork Eiche
Mohn 2015
Boca Tauce

Nach oben
Bilder Apr 2003
Bilder Feb 2005
Bilder Jun 2008

Abache 21. Feb. 2005, (22. April 2003), (12.6.2008)
Hin und Zurückwanderung
Wegstrecke:

4,3 km

Wanderzeit:

11:25 - 14:15 => 2:49 incl. Rast

Schwierigkeitsgrad:

1 (1 leicht, 5 schwer)

Start: 10:22

28 R - 318 113 E - 3 133 862 N

Rast beim Dreschplatz 28 R - 316 686 E - 3 132 855 N
UTM- Wandertrack für OziExplorer
Höhenprofil:
max. Höhe: 730 m
min. Höhe 630 m
Anfahrt:
An der Strecke von Buenavista nach Masca gleich nach der ersten Passhöhe erreichen wir eine Abzweigung nach "Carrizal". Hier parken wir gleich in der ersten Kurve oberhalb der Häuser.
28 R - 318 113 E - 3 133 862 N
Wanderung

Alle Kartendarstellungen sind auf der digitalen KOMPASS-Karte dargestellt (siehe http://kompass.at/)

Wer in der wunderschönen Umgebung von Masca wandern möchte ohne gleich die „berühmt-berüchtigte“ Masca-Schlucht anzugehen, dem empfehle ich die nachfolgende Tour. Sie ist bequem in einen Tagesausflug mit dem Auto einzubauen.

An der Straße von Buenavista nach Masca, gleich nach der ersten Passhöhe, erreichen wir eine Abzweigung nach "Carrizal". Hier parken wir gleich in der ersten Kurve oberhalb der Häuser.
Die Wanderung  ist relativ kurz, 65 Min. hin und ca. 60 Min. zurück auf demselben Weg, nur ungefähr 150 Höhenmeter, teilweise richtig felsig aber bei Trockenheit ungefährlich.

Der Anfang des Weges ist etwas unübersichtlich und führt über Gras knapp unterhalb des Parkplatzes weg. Dann wird er aber gleich eindeutig und läuft für die ersten 15 Minuten fast eben Richtung Südwesten.

Eine weitere Wegbeschreibung ist eigentlich nicht mehr nötig, es kommt keine Abzweigung welche uns in die Irre führen könnte und wir können uns voll auf die wunderschöne Gegend konzentrieren. Nach der ersten Überquerung eines Bergrückens haben wir schon einen fantastischen Ausblick auf die Nachbarinsel „La Gomera“ vor uns. Nach dem zweiten Anstieg haben wir den Scheitelpunkt erreicht und es geht über unwahrscheinlich grüne Wiesen sanft bergab bis wir einen ehemaligen Dreschplatz mit einer herrlichen, alten, verfallenen Hütte finden:
Die "Villa Apatche". So hat sie zumindest ein Freund genannt, der mir diese Tour vor vielen Jahren gezeigt hatte, erst viel später sah ich, daß diese Gegend wirklich "Abache" heißt.
Links vom Dreschplatz ist in fünf Minuten noch ein kleiner Gipfel zu erklimmen.

Der Rückweg entspricht genau dem Herweg, ein Verlaufen ist fast unmöglich.

Kurz vor der ersten Passhöhe der Anfahrt lag linkerhand das Restaurant "Meson del Norte". Hier habe ich einen Tisch reserviert für die Stärkung vor der langen Rückfahrt nach La Matanza.

Anschließendes Essen im Meson del Norte

oder:

beim Zurückfahren nach Buenavista in El Palmar auf der rechten Seite mit der Besonderheit:

Hühnchen vom Holzkohlengrill in El Palmar>>

 

Weitere Bilder (Apr 2003, Feb 2005 und Jun 2008) siehe Navigation links unten

 

bearbeitet: 30.09.17